BeyondGenderAgenda

Beyond
Gender
Agenda

Why BGA

Studien

… bestätigen eine statistisch signifikante Korrelation zwischen diversen Leadership Teams und finanzieller Outperformance. Darüber hinaus stellt Inklusion von hoch diversen Individuen einen signifikanten Erfolgsfaktor für mehr Profitabilität dar.

Germany

… bildet in repräsentativen, internationalen Studien zu Diversität & Inklusion entweder das Schlusslicht oder belegt Rankingplätze im unteren Drittel. Das wollen wir zeitnah und nachhaltig ändern und setzen uns nachdrücklich für Chancengleichheit ein.

Diversität – is much more than gender.

Leadership positions, especially on boards of directors and supervisory boards, should be filled with the most suitable individuals, irrespective of gender, origin, age or sexual orientation as well as gender identity, in order to secure long-term international competitiveness.

Inclusion – diversity without inclusion atrophies to a PR farce.

For companies without an inclusive organizational structure and culture, highly diversified teams will not bring the long-awaited economic benefit. However, if they establish an inclusive environment, the perceived appreciation of the contribution of each individual increases, which leads to positive effects in recruiting and the length of stay of specialists and executives in the company.

Goal

BeyondGenderAgenda 

hat sich zum Ziel gesetzt, durch integrale Verankerung von Diversität & Inklusion (D&I) in der DNA führender Unternehmen aus Dax und Mittelstand die internationale Wettbewerbsfähigkeit langfristig zu sichern und auszubauen.

Based on the clear connection between D&I and business performance, the equal opportunities of managers of different gender, age, cultural origin, sexual orientation and gender identity in the appointment of board positions and supervisory board mandates should be ensured and thus a cultural change involving politics, society and the economy.

Um BeyondGenderAgenda zu einer breiten Bewegung quer durch die Gesellschaft zu machen, wird durch nachhaltiges Agenda-Setting, Social-Media-Campaigning, Studien und aktive Botschafterkommunikation die öffentliche Debatte angetrieben. Darüber hinaus wird es Veranstaltungen, Workshops und Seminare sowie ein individuelles Beratungsangebot geben, um Führungskräfte und Unternehmen dabei zu unterstützen, inklusive Organisationsstrukturen und eine entsprechende Kultur zu implementieren und die Sichtbarkeit der Aktivitäten auf diesem Feld zu erhöhen.

Chapters

BeyondGenderAgenda ist die Marke und Plattform für die integrale Verankerung von Diversität und Inklusion in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Die Chapter Gender, Generation, Ethnicity und LGBT+ bilden die Zielgruppen ab, für die aktuell bei der Besetzung von Aufsichtsräten und Vorständen keine Chancengleichheit besteht. Alle Chapter sind gleichermaßen wichtig und es besteht keine Rangordnung oder Priorisierung. Das Engagement von BGA ist darauf ausgelegt, einzelne Chapter im Verlauf der Zeit überflüssig zu machen, weil Chancengleichheit erreicht wurde. Es ist jedoch davon auszugehen, dass weitere Chapter hinzukommen.