BeyondGenderAgenda

Beyond
Gender
Agenda

Victoria Wagner, Founder

Victoria Wagner, founder and CEO of BeyondGenderAgenda, is a passionate entrepreneur and communication expert. After leading positions in marketing and communications of international consumer goods companies, she successfully founded several companies.

Brandzeichen, the first German PR agency for brand communication, was launched in 2004 by Victoria Wagner and successfully sold to the listed, American agency network Omnicom after 9 years of exponential growth. Following this, Wagner worked for another five years as CEO of Brandzeichen and was the first female CEO of the leading German PR agency Ketchum Pleon. 

As a highly respected leader of the Omnicom network agency, she was named Ketchum's International Partner and the first German member of the Global Leadership Council of the global agency. 

During this time she co-initiated Omniwomen, an initiative to promote female leaders in Germany.

In 2019, Victoria Wagner reiterated her entrepreneurial passion and founded the strategy consultancy ALTERNATIVLOS, advising companies on digital transformation, as well as counselling C-level executives on personal branding, and assisting them in assuming supervisory board mandates and board positions. 

These advisory mandates as well as personal experiences led Wagner to found BeyondGenderAgenda.

Victoria Wagner is a wife and mother of a daughter and a son. In her spare time, she finds balance in regular yoga practice, while traveling, cooking or on long walks with her two dogs.

Victora Wagner - CEO & Gründerin von BeyondGenderAgenda

Victoria
Wagner

„Der German Diversity Award verkörpert alle Aspekte sowie Möglichkeiten der Gleichberechtigung und Inklusion. Er trägt dazu bei, alle jene großartigen Initiativen sichtbar zu machen, die Diversität und Inklusion auf ihre Art voran treiben und so eine offenere Gesellschaft fördern. Wir freuen uns daher sehr, auch den diesjährigen Award wieder in der Kategorie Audience Award zu unterstützen und großartige Vorbilder auszuzeichnen.“

...,
...

„Wir sind der Überzeugung, dass nur durch Vielfalt Innovationen entstehen und kommende Herausforderungen gemeistert werden können. Persönlichkeiten, die sich bereits herausragend für Diversität und Inklusion engagieren, sind die Vorbilder, die es braucht, um Veränderung zu bewirken. Daher freuen wir uns, den German Diversity Award auch in diesem Jahr wieder in der Kategorie Personality of the Year zu unterstützen.“

...,
...

„Chancengerechtigkeit steht für die DB an erster Stelle. Die soziale Herkunft eines Menschen darf für die schulische & berufliche Entwicklung nicht entscheidend sein. Als eine der größten Arbeitgeberinnen Deutschlands wollen wir unseren Teil dazu beitragen und Diversity in all ihren Facetten fördern. Daher freuen wir uns sehr, den German Diversity Award 2021 in der Kategorie Social Mobility zu unterstützen.“

...,
...

„Nach der gelungenen Premiere des German Diversity Award in 2020, freuen wir uns auch in diesem Jahr die Kategorie Ethnicity zu unterstützen. Denn wir sind überzeugt davon, dass es entscheidend für den Zusammenhalt der Gesellschaft sein wird, dass Menschen mit Migrationsgeschichte echte Aufstiegschancen erhalten. Es gibt nach wie vor zu wenige Unternehmen in Deutschland, die den Wert von diversen Teams erkennen und für sich nutzen.“

...,
...

„When we listen and celebrate what is both common and different, we become a wiser, more inclusive, and better organization. Smart teams will do amazing things, but truly diverse teams will do impossible things. Our Great Place to work certification in 23 countries up to now are an important recognition of our strong, cross-regional workplace culture we are aiming for. We are proud to sponsor the German Diversity Award to honor those who are leading by example.“