Start
Info
German Diversity Award
Preisverleihung
Kuenstler
Kategorien
Jury
Sponsoren
BGA
Jens Spahn

„Wichtiger als die Frage, wo wir herkommen ist, wo wir gemeinsam hinwollen. Wenn alle Bürgerinnen und Bürger ihre Talente einbringen, sind wir gemeinsam erfolgreich. Hautfarbe, Geschlecht oder Alter dürfen dafür kein Hindernis sein. Zusammen anpacken im Unternehmen und in der Gesellschaft, das macht uns stark. Deshalb ist es richtig und wichtig, dass BeyondGenderAgenda mit dem German Diversity Award den Fokus auf die Chancen von Vielfalt richtet. Unser Land und unsere Unternehmen haben ein enormes Potenzial. Für den gemeinsamen Erfolg in den 20er-Jahren müssen wir es noch besser nutzen.“

Jens Spahn, Bundesgesundheitsminister

German Diversity Award

BeyondGenderAgenda, die Initiative für Diversity, Equity & Inclusion (DE&I), richtete 2020 erstmalig den German Diversity Award aus. In acht Kategorien wurde außerordentliches Engagement für Diversität ausgezeichnet, um der Bedeutung divers besetzter Vorstände und Aufsichtsräte in Deutschland mehr Aufmerksamkeit zu verleihen. 

Die acht Award-Kategorien spiegelten die BeyondGenderAgenda-Chapter Disability, Ethnicity, Gender, Generation und LGBT+ wider und wurden um die Sonderkategorien Personality of the Year, Company of the Year sowie Audience Award ergänzt. Die Jury bestand aus relevanten Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

Der German Diversity Award startete 2020 in einer rein digitalen Version. Von der Ankündigung, über die Nominierung und Jurysitzung, bis hin zur Bekanntgabe der Gewinner*innen fand der gesamte Ablauf digital statt.

Der German Diversity Award wurde an Personen und Unternehmen, die sich in 2020 in ihrem Unternehmen oder der Öffentlichkeit herausragend für Diversität eingesetzt haben, in acht Kategorien vergeben:

Personality of the Year – Für eine Einzelperson, die sich in 2020 herausragend für Diversität eingesetzt hat
Company of the Year – Für ein Unternehmen, das sich in 2020 herausragend für Diversität eingesetzt hat
Audience Award – Für eine Einzelperson, die wegen ihres herausragenden Engagements in 2020 von der Community gewählt wird

Für Einzelpersonen und/oder Unternehmen, die sich in einem der fünf BeyondGenderAgenda-Chapter in 2020 außergewöhnlich engagiert haben:
Chapter Disability
Chapter Ethnicity
Chapter Gender
Chapter Generation
Chapter LGBT+

Die Preisverleihung fand am 18. November 2020 digital auf den Kanälen von BeyondGenderAgenda statt.

Auch in 2021 werden wir wieder herausragende Persönlichkeiten auszeichnen und Vorbildern eine Bühne geben.
Alle Informationen rund um den German Diversity Award 2021 bald hier und auf unseren Social Media Kanälen. Bis dahin seid gespannt auf unsere anderen Aktivitäten, die für 2021 geplant sind!

 

Preisverleihung

Preisverleihung German Diversity Award 2020

Preisverleihung
German Diversity Award
2020

BeyondGenderAgenda hat 2020 erstmals den German Diversity Award verliehen. Schaut euch die Preisverleihung an, um alle Gewinner*innen und herausragenden Vorbilder, Pioniere und Positivbeispiele zu sehen, die uns mit ihrem Engagement für Vielfalt beeindruckt haben.

Einen ganz herzlichen Dank auch an Deutsche Post DHL, unseren Partner für den Award-Film.

„Seit Jahren kämpfe ich gegen lineare Denk- und Handlungsstrukturen sowie vertikale Hierarchien, die viel Kreativität verhindern. Da kommt der German Diversity Award geradezu wie gerufen, meine Aktivitäten in ein Ökosystem wie dieses zu integrieren.“

Thomas Schönauer, Künstler der Trophäe

Kategorien

Drei übergreifende Awards

Unsere Partner

Wir danken unseren Sponsoren für die freundliche Unterstützung.

Über BeyondGenderAgenda

BeyondGenderAgenda hat sich zum Ziel gesetzt, durch integrale Verankerung von Diversity, Equity & Inclusion (DE&I) in der DNA börsennotierter und mittelständischer Unternehmen die internationale Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft langfristig zu sichern und auszubauen. Basierend auf dem Zusammenhang zwischen DE&I und Business Performance soll die Chancengerechtigkeit von Führungskräften mit Behinderungen, jeden Geschlechts, jeglichen Alters, kultureller sowie sozialer Herkunft oder unterschiedlicher sexueller Orientierung sowie Geschlechtsidentität bei der Besetzung von Vorstandspositionen und Aufsichtsratsmandaten sichergestellt und so ein Kulturwandel unter Einbindung von Politik, Gesellschaft und Wirtschaft herbeigeführt werden.

Weitere Informationen zu BeyondGenderAgenda gibt es hier.