Start
Intro
Info
Beirat
Partner
Founder

„Nur wenn wir unser volles Potenzial ausschöpfen bleibt Deutschland in den 20er-Jahren ökonomisch stark. Wer mit anpacken will, darf keinen Nachteil aufgrund von Geschlecht, Alter, Herkunft oder sexueller Orientierung haben. Deshalb unterstütze ich das Anliegen von BeyondGenderAgenda, solche Kategorien zu überwinden.“

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn

BeyondGenderAgenda

hat sich zum Ziel gesetzt, durch integrale Verankerung von Diversity, Equity & Inclusion (DE&I) in der DNA börsennotierter und mittelständischer Unternehmen die internationale Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft langfristig zu sichern und auszubauen.

Basierend auf dem Zusammenhang zwischen DE&I und Business Performance soll die Chancengerechtigkeit von Führungskräften mit Behinderungen, jeden Geschlechts, jeglichen Alters, kultureller sowie sozialer Herkunft oder unterschiedlicher sexueller Orientierung sowie Geschlechtsidentität bei der Besetzung von Vorstandspositionen und Aufsichtsratsmandaten sichergestellt und so ein Kulturwandel unter Einbindung von Politik, Gesellschaft und Wirtschaft herbeigeführt werden.

BeyondGenderAgenda ist die Marke und Plattform für DE&I und umfasst aktuell die Dimensionen Disability, EthnicityGender, Generation, LGBT+ (Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender und Andere) und Social Mobility.

Partner

Mit unseren Partnern bewegen wir mehr.

Social Media

Follow #Tags

Victoria
Wagner

Die Gründerin

von BeyondGenderAgenda

„Deutschland belegt in internationalen Studien bei Diversität & Inklusion die hinteren Rankingplätze. Damit gefährdet unsere Wirtschaft langfristig ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit. Hinzu kommt, dass es ohne ein inklusives, wertschätzendes Arbeitsumfeld für Unternehmen immer schwieriger werden wird, die Top-Talente vom Markt für sich zu gewinnen und vor allem dauerhaft zu binden. Diversität ohne echte Inklusion ist nicht mehr als PR und wird nicht die positiven Ergebnisse bringen, die divers aufgestellte Führungsteams erzielen können.“

Victoria Wagner,
CEO